N-V-O

LOCHHAUSEN

MÜNCHEN

Im Münchner Westen entsteht auf einem ca. 6.5 ha großen Areal ein neues Zuhause für 1000 Bewohner. In enger Abstimmung mit Bauherrn, der Stadt München und den Anwohnern planen wir ein lebendiges und abwechslungsreiches neues Stadtquartier. Der B-Plan wurde im Juli 2017 vom Stadtrat beschlossen.

Bauherr: Büschl Unternehmensgruppe
Nutzung: Wohnen
Themen: Städtebaulicher Entwurf 6,5 ha / 400 WE
Status: Planung fertiggestellt
Zusammenarbeit mit: HinnenthalSchaar Landschaftsarchitekten
 

N-V-O
N-V-O
N-V-O

Das ca. 6,2 ha große Planungsgebiet liegt im Westen Münchens im Stadtteil Lochhausen. Es befindet sich in einer Insellage zwischen dem eigentlichen Ortsteil Lochhausen und der Autobahn A99.

 

Es soll ein einladender und räumlich attraktiver Wohnort mit unterschiedlichen Wohnungstypen und sozialer Infrastruktur mit Kindertagesstätte und Gemeinschaftstreff entstehen. Das städtebauliche und architektonische Ziel der Bebauung ist es, eine starke Identität und eigene Mitte für das neue Quartier zu schaffen. Gleichzeitig soll die Stadtrandlage des Standortes gewürdigt werden und der Siedlungsrand harmonisch in die umgrenzenden Felder überleiten.

 

Die vorgeschlagene Bebauung orientiert sich an gewachsenen Siedlungen und übernimmt zwei räumliche Charakteristika: DAS STRASSENDORF: den gemeinschaftlichen, lebendigen Straßenraum, an dem entlang sich die Häuser in freier Anordnung aufreihen. Und die DIE HOFGRUPPEN, die innerhalb einer Siedlung identitätsstiftende Untergruppen bilden und das Straßendorf rhythmisieren.

Nach Außen fügt sich die Siedlung durch grüne, bewachsene Ränder und niedrigerer Gebäudehöhen in das Landschaftsbild ein. Nach innen steigt die Gebäudehöhe um das Zentrum/den neuen Quartiersplatzes an und stärkt die Mitte. Durch beide Maßnahmen - klare Ränder nach Außen und Dichte nach Innen - wird der zunehmenden Zersiedelung entgegengewirkt.